Letzte Einsätze

16.09.2017  
Brandeinsatz  
Brandsicherheitswache  mehr ...
16.09.2017  
Technische Hilfeleistung  
Ölspurbeseitigung  mehr ...
13.09.2017  
Technische Hilfeleistung  
Baum droht auf Blockhaus ...  mehr ...

Besucher

Heute450
Gestern1247
Diesen Monat18794
Gesamt639695

jbc vcounter
Dieser Bericht wurde 1734 mal gelesen
Einsatz 16 von 70 Einsätzen im Jahr 2017
Einsatzart: Brandeinsatz
Kurzbericht: Zimmerbrand
Einsatzort: Rudolf-Eucken-Straße
Alarmierung der Feuerwehr Warsingsfehn :

am 12.04.2017 um 21:03 Uhr

Einsatzende: 23:48 Uhr
Einsatzdauer: 2 Std. und 45 Min.
Einsatzleiter: HBM Brinker, Ingo
Fahrzeuge am Einsatzort:
Löschgruppenfahrzeug (Warsingsfehn)
Tanklöschfahrzeug (Warsingsfehn)
KdoW Gemeindebrandmeister
Notarzteinsatzfahrzeug
Streifenwagen
Mehrere Rettungswagen
alarmierte Einheiten:
Feuerwehr Warsingsfehn
Rettungsdienst
Polizei

Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Warsingsfehn wurde zu einem Zimmerbrand in die Rudolf-Eucken-Straße gerufen. Nachdem die ersten Einsatzkräfte vor Ort waren, stellte sich heraus, dass es aus bislang ungeklärter Ursache im Küchenbereich einer Erdgeschosswohnung zu einem Feuer gekommen war. Zwei Atemschutztrupps gingen sofort in die Wohnung vor und bekämpften das Feuer. Der örtliche Energieversorger wurde zur Einsatzstelle alarmiert um die Strom- und Gasversorgung abzustellen. Während der Löscharbeiten erlitt ein Hausbewohner einen Kreislaufkollaps und musste bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von den Einsatzkräften reanimiert werden. Nach dem Abschluss der Löscharbeiten wurde mittels einer Wärmebildkamera die Erdgeschosswohnung nach versteckten Glutnestern abgesucht. Die Suche blieb erfolglos. Daraufhin wurde ein Hochleistungslüfter in Stellung gebracht um die betroffene Wohnung, als auch eine anliegende Wohnung, komplett zu belüften. Als sodann alle Arbeiten für die Einsatzkräfte abgeschlossen waren, benötigte ein weiterer Bewohner aus dem hinteren Gebäudeteil medizinische Hilfe. Da aufgrund der Anzeichen ein Verdacht auf Kohlenmonoxidvergiftung nicht fern lag, wurden sofort Messungen innerhalb des Gebäudes vorgenommen als auch ein weiterer Rettungswagen alarmiert. Die Messwerte bestätigten den Verdacht. Durch den Brandherd im Vorderteil des Gebäudes muss Kohlenmonoxid in den Gebäudehinterteil gezogen sein. Der betroffene Gebäudeteil wurde daraufhin bis zum Abschluss des Einsatzes mit einem Hochleistungslüfter belüftet.

Brandeinsatz vom 12.04.2017  |  Feuerwehr Warsingsfehn (2017)Brandeinsatz vom 12.04.2017  |  Feuerwehr Warsingsfehn (2017)Brandeinsatz vom 12.04.2017  |  Feuerwehr Warsingsfehn (2017)

Termine

Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by Firma