Letzte Einsätze

13.05.2018  
Technische Hilfeleistung  
Straßenüberschwemmung  mehr ...
01.05.2018  
Technische Hilfeleistung  
Ast droht auf Fahrbahn zu...  mehr ...
01.05.2018  
Technische Hilfeleistung  
Sturmschadenbeseitigung  mehr ...

Besucher

Heute692
Gestern1024
Diesen Monat19028
Gesamt874808

jbc vcounter
Dieser Bericht wurde 2220 mal gelesen
Einsatz 10 von 21 Einsätzen im Jahr 2018
Einsatzart: Brandeinsatz
Kurzbericht: Rauchentwicklung beim Wasserspeicher
Einsatzort: Heinrich-Lübke-Straße
Alarmierung der Feuerwehr Warsingsfehn :

am 21.02.2018 um 07:06 Uhr

Einsatzende: 09:00 Uhr
Einsatzdauer: 1 Std. und 54 Min.
Einsatzleiter: OLM Buß, Volker
Fahrzeuge am Einsatzort:
Löschgruppenfahrzeug (Warsingsfehn)
Tanklöschfahrzeug (Warsingsfehn)
Staffellöschfahrzeug (Hatshausen)
KdoW Gemeindebrandmeister
Rettungswagen
Streifenwagen
Mannschaftstransportwagen (Warsingsfehn)
alarmierte Einheiten:
Feuerwehr Warsingsfehn
Feuerwehr Hatshausen
Rettungsdienst
Polizei
Bauhof (Gemeinde Moormerland)

Einsatzbericht:

Die Einsatzkräfte aus Warsingsfehn wurden - wie schon am Vorabend - zu einem Verbrauchermarkt in die Heinrich-Lübke-Straße alarmiert. Dieses Mal mit den Einsatzstichworten "Rauchentwicklung beim Wasserspeicher". Nachdem die ersten Einsatzkräfte vor Ort waren, bestätigte sich diese Lage. Der Einsatzleiter ließ daraufhin vorsorglich die Feuerwehr Warsingsfehn erneut und zusätzlich die Feuerwehr Hatshausen alarmieren. Ein Trupp ging unter schwerem Atemschutz in die betroffene Räumlichkeit vor. Im Außenbereich wurde die Wasserversorgung aufgebaut. Des Weiteren musste ein Mitarbeiter eines technischen Servicedienstes, der sich während der entstehenden Rauchentwicklung in der betroffenen Räumlichkeit befunden hatte, betreut werden. Im weiteren Verlauf wurde dieser vom alarmierten Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der eingesetzte Atemschutztrupp mit Wärmebildkamera konnte in der betroffenen Räumlichkeit weder ein offenes Feuer noch eine Ursache der entstandenen Rauchentwicklung feststellen. Die inzwischen eingetroffenen Kameraden aus Hatshausen konnten nach kurzer Zeit die Rückfahrt antreten und auch die aufgebaute Wasserversorgung wurde zurückgebaut. Die betroffene Räumlichkeit wurde mittels eines Hochleistungslüfters belüftet. Daraufhin wurde die Einsatzstelle an den Marktleiter und einen eingetroffenen Mitarbeiter des beauftragten technischen Servicedienstes übergeben. Die Straße, die durch die auf- und wieder abgebaute Wasserversorgung nass geworden war, musste kurz darauf vom ebenfalls alarmierten Bauhof mit Salz abgestreut werden.

 

Brandeinsatz vom 21.02.2018  |  Feuerwehr Warsingsfehn (2018)Brandeinsatz vom 21.02.2018  |  Feuerwehr Warsingsfehn (2018)

Termine

Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by Firma